Weingut Brennfleck


HERZLICH WILLKOMMEN . Seit 1591 Know-how aus mehr als über 425 Jahren: Im ehemaligen Lehenshof der Ritter „von Essel“ führen wir unser Familienweingut in der 13. Generation und dies mit Liebe zum Detail und dem Gespür für die Trends unserer Zeit. 

Wir, das sind Susanne und Hugo Brennfleck mit Familie und dem ganzen Team. Tief verwurzelt in Franken und hoch motiviert bei dem, was wir am liebsten tun und am besten können: Weinmachen. Es ist uns eine Freude, Ihnen unsere Welt zu zeigen… Wir leben Wein . Was uns wichtig ist Silvaner und Franken – diese Verbindung ist und bleibt elementar. Traditionelles bewahren und Neues so behutsam integrieren, wie es unseren Werten entspricht – das liegt uns am Herzen. Dazu gehört der bewusste und verantwortungsvolle Umgang mit der Natur ebenso wie die Liebe zum Silvaner, der fränkischsten aller Rebsorten. Keine andere Rebsorte besitzt so viel Eigencharakter und ist zugleich so wandlungsfähig. Wir streben nach Top-Qualität. Dieses Ziel Jahr für Jahr zu erreichen fordert uns, spornt aber genauso an. Wir wollen Originale, Individualisten und Charakterköpfe, die ihre Herkunft deutlich machen… Der Keller . Handwerk mit Leidenschaft Wir arbeiten mit dem, was die Natur uns schenkt. Und das ist reichlich. Die Qualität wächst im Weinberg und ist das Ergebnis vieler einzelner, meist kleiner und oftmals schwer vorhersehbarer Details. Bei der Vinifikation steht die Qualitätserhaltung, welche bereits im Weinberg konsequent betrieben wird, im Vordergrund. Dies erfordert sorgfältige Handarbeit, Hingabe und das nötige Einfühlungsvermögen. So entstehen authentische Weine, die durch ihre Persönlichkeit und ihren Facettenreichtum einzigartig sind. Synergie von Mensch und Natur. Weinbereitung mit Sensibilität und Augenmaß…  

 Wein + Architektur . Wie eine gelungene Cuvée Die Vergangenheit in die Zukunft tragen… Das Zusammenspiel von Alt und Neu ist ein sichtbares Zeichen, für das, was unser Weingut ausmacht. Bodenständigkeit und Leidenschaft spielen für uns dabei genauso eine Rolle wie Innovation und Naturverbundenheit. Ziel ist es, die seit Generationen gepflegte Tradition zu bewahren und immer wieder zu verbessern. Der Gutshof aus dem Jahr 1479 bildet einen reizvollen Kontrast zum postmodernen Kelterhaus. Klar, schnörkellos und eigenständig spiegelt das Gebäude die Philosophie der dort gekelterten Weine wider. Die Weitsicht treibt uns an, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln… 

 Die Weinberge . Wo unsere Weine wachsen Sulzfeld, Iphofen, Rödelsee & Escherndorf... Bei unserem naturnahen Weinanbau gehen wir sehr sorgsam mit den Ressourcen um und bewahren unsere Kulturlandschaft. Unter der Oberfläche liegen die Fundamente für tiefwurzelnde, kräftige und resistente Rebstöcke. Bewusst begrenzen wir aus Qualitätsgründen den Ertrag und achten durch Begrünung auf ein optimales Bodenmanagement. Unsere Weinberge sind maßgebend für Stilistik und Qualität, so dass selbst feinste Nuancen des Terroirs später im Glas zu erkennen sind. Unsere Weinberge spiegeln die Vielfalt Frankens wider… 

 Sulzfeld . Ankommen, Erleben, Genießen Das Weingut Brennfleck befindet sich mitten im Altort im romantisch mittelalterlichen Sulzfeld direkt am Main. Der liebevoll gepflegte Weinort gehört zu den Schönsten Deutschlands. Eingebettet in eine vielfältige Kulturlandschaft lädt Sulzfeld zum Genießen und Entspannen ein. Ob eine Weinprobe oder eine Wanderung durch die Weinberge, ein Picknick am Wasser oder ein Ausflug in die historischen Städte wie Würzburg, Bamberg oder Nürnberg – Franken hat viel zu bieten. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und genießen Sie die kulinarischen Genüsse in allen Facetten.

Bacchus DQW halbtrocken Sulzfelder 2022 1,0l** - (7/17)
Der Bacchus - aus der Lage Sulzfelder Cyriakusberg als preisgünstiger Shoppenwein - ein fruchtiger Wein mit guter Säure-Balance.
Bacchus Sulzfelder Maustal halbtrocken (BB) 2022 0,75l** - (7/17)
Wein im Bocksbeutel typisch Bacchus: facettenreicher Blütenduft schmeichelt der Nase - delikat, leichtfüßig und lecker.
Blauer Silvaner trocken Sulzfelder Sonnenberg 2022 0,75l** - (7/17)
Der Ur-Silvaner mit dunkler Beerenhaut ist ein eigensinniger Silvanertyp mit würzigen floralen Aromen wie Heu und Quitte und einer erfrischenden Säurestruktur. Ein ausdrucksstarker, cremiger und kraftvoller Weißwein. Zu warmen Ziegenkäse auf Rote-Beete-Bett ein Gedicht...Dieser sehr elegante Weißwein erinnert im Geschmack etwas an einen Chardonnay.
Chardonnay trocken Sulzfelder Sonnenberg 2022 0,75l** - (7/17)
Der Chardonnay ? ein Klassiker und Weltbürger. Die Traube mit dem typischen Walnussaroma ist anpassungsfähig und auf der ganzen Welt zu finden. Die Chardonnay-Rebe erhielt in Frankreich ihren heutigen Namen. Hierfür stand der Ort Chardonnay im Burgund Pate. Dieser Ortsname leitet sich vom lateinischen Wort cardonnacum ab, was mit "Ort der vielen Disteln" übersetzt werden kann.1991 wurde der Chardonnay in Deutschland zugelassen und wurde so ein beliebter Weißwein, der auch bei uns Fuß fasste.Die Lage Sonnenberg ist ein Hang westlich des mittelalterlichen Ortskernes von Sulzfeld, von welchem man einen herrlichen Blick ins Maustal hat. Dieser Wein zeigt deutlich, dass er vom fränkischen Muschelkalk kommt. Ein karger Boden, der keine Fehler verzeiht und die Weine komplex und feingliedrig werden lässt.Der Chardonnay weist durch seine Aromen von Ananas, Melone und Apfel eine besondere Frische auf. Typisch für diese Sorte ist außerdem ein leicht rauchiger und nussiger Geschmack mit mineralischen Nuancen. Auf der Zunge und am Gaumen ist er weich und mild <https://www.belvini.de/lexikon/mild.html>, mit würzigem und feinfruchtigem Charakter <https://www.belvini.de/lexikon/Charakter.html> und leichter Holznote. Durch den Ausbau im 500 Liter Holzfass hinterlässt er noch eine leichte Vanillenote und einen eleganten Abgang. Er harmoniert bestens zu Gemüse, Kartoffel, Kürbis und Pilzen, aber auch zu Fleisch und Fisch ? überbacken oder mit Röstaroma. Gut schmecken zu einem solchen Chardonnay auch Schalen- und Krustentiere und Gerichte mit Pilz- oder Gemüsesaucen. Alkohol      13,0%vol.                      Restzucker       2,1 g/lSäure                 6,3 g/l  
Cuvée Rot Dornfelder & Domina trocken 2022 0,75l** - (7/17)
Brilliante Cuvee aus Dornfelder und Domina, die unglaublich viel Spaß macht. In der Farbe präsentiert sich dieser Wein in einem rubinrot mit blau-violetten Reflexen und verkörpert mit seinem Charakter den modernen Typ eines leichten, schmackhaften Rotweins ohne Tannin. Schöne Fruchtaromen von roten und schwarzen Beeren und einer dezenten Karamel-Nougatnote steigen in die Nase. Die ausbalancierte Struktur verleiht dieser Cuvée eine sofortige Trinkreife. Gerne auch an warmen Tagen leicht gekühlt servieren.Alkoholgehalt: 13,5 % Restzucker: 6,9 g/l Säure: 4,9 g/l
Cuvée Weiß Bacchus & Rivaner trocken 2022 0,75l** - (7/17)
Brilliante Cuvee aus Bacchus und Rivaner, die unglaublich viel Spaß macht. In der Farbe präsentiert sich diese unkomplizierte Cuvée in einem frischen hellgrün. Fruchtige Aromen mit Noten von Zitrus und Apfel, sowie einem Hauch Blüten und Kräutern steigen in die Nase. Beim ersten Gaumeneindruck setzt dieser Wein das Versprechungen fort, welches er in Duft verheißen hat und glänzt durch eine gut eingebundene Säure.Alkoholgehalt: 11,5 % Restzucker: 7,1 g/l Säure: 6,9 g/l
Grauburgunder DQW trocken Sulzfelder Cyriakusberg 2022 0,75l ** - (7/17)
Dieser Frankenwein ist ein erstklassiger trocken ausgebauter Grauburgunder. Sein leicht würziges Aroma wird begleitet von einer feinrassigen Säure und einem finessenreichen Körper. Es zeigen sich Aromen von Birne und Mandel. Der elegante Gesamteindruck dieses raffinierten Grauburgunders verfeinert ein kräuterwürziges Finish.Wir empfehlen diesen fränkischen Weißwein als Solist oder zu Gemüsekuchen mit frischem Kräuterdip, geräucherter Forelle oder zur mediterranen Küche. Liebhaber von Grauem oder Weißem Burgunder werden diesen Wein lieben, dess es ist immer ein Vergnügen diesen Frankenwein vom Weingut Brennfleck zu genießen.
Grüner Silvaner trocken 2022 0,75l**
Der Silvaner vom Weingut Brennfleck funkelt im Glas in einem hellen Strohgelb mit grünlichen Reflexen undentfaltet dabei sein frisches Bouquet mit den Aromen von Stachelbeeren und Quitte. Abgerundet wird dieser Wein durch erdige Noten und Heu. Dieser Weißwein aus Franken ist ein junger und unkomplizierter Silvaner, der leicht und filigran ist mit einer besonders milden Säure.Genießen Sie diesen trockenen Weißwein zu leichten Sommergerichten wie Spargel, Salaten, gegrilltem Gemüse oder zu Pasta.
JHB Sylvaner S trocken Sulzfelder Maustal 2021 0,75l** - (7/17)
Die JHB EDITION ist eine Hommage an unseren jüngsten Sohn JOHANN HUGO, welcher bei uns alles auf den Kopf stellt und unser Leben bereichert. Wild, spontan ? herzhaft und eigensinnig sowie voller Überraschungen steht sein Name auch für die Charaktereigenschaften seiner Weine.  Es entstand eine Weinlinie deren Trauben spontan vergoren werden und welche den Ursprung und das fränkische Terroir der einzelnen Lagen und Rebsorten noch stärker hervorhebt. Die Trauben wachsen auf einem Muschelkalkboden mit Lehmauflage oberhalb des Wasserschutzgebietes am Main. Auf dieser stark verwitterten Muschelkalkformation, welche vor 230 Millionen Jahren entstanden ist, wachsen die Reben in Spitzenlagen und bieten gerade dem Silvaner eine privilegierte Heimat.Von der Lage Maustal, welche sich wie ein riesiges Amphitheater in die Landschaft einfügt, hat man einen herrlichen Blick ins Tal bis hin zum Schwanberg. Nach einer selektiven Handlese der ausgesuchten Trauben, folgte eine schonende Pressung und eine langsame SPONTANVERGÄRUNG mit den weinbergseigenen Hefen im     traditionellen Doppelstückfass aus Spessarteiche, welche mehrere Monate andauerte. Die leichte Holznote schmeichelt der Nase und die würzigen Kräuter- und Zitrusaromen spiegeln das Terroir des Muschelkalkbodens wider. Im Glas präsentiert sich dieser charaktervolle, dichte Wein klar mit grün-gelben Reflexen. Seine grazile Mineralität gepaart mit einer filigranen Säure runden den Gesamteindruck mit einer Spur Cremigkeit harmonisch ab. Der Abgang ist lang mit einer ausgewogenen Tiefe. Kein Leisetreter, sondern ein Wein der sagt: Hier bin ich!Hohes Genusspotenzial!Bitte lassen Sie den Wein etwas atmen, bevor Sie ihn genießen! Alkohol         12,5%vol.Restsüße            3,9 g/lSäure                   5,7 g/l  
Riesling Steillage S trocken Eschendorfer Lump (BB) 2022 0,75l** - (7/17)
Dieser Riesling präsentiert ein Aromenbündel der eleganten Art, das betörend aus dem Glas strömt. Pure Riesling-Stilistik aus Frankens Top-Steillage am ?Urlump?.Die Lage ?Escherndorfer Lump? ist einer der renommiertesten deutschen Weinbergslagen und gehört zu den fünf besten Lagen in Franken
Scheurebe trocken Iphöfer Kronsberg (BB) 2022 0,75l** - (7/17)
Die Scheurebe, ursprünglich Dr.-Wagner-Rebe genannt, wurde von Georg Scheu im Jahre 1919 aus einer Wildrebe und dem Riesling gekreuzt. Von den gewonnenen Sämlingen gefiel dem Züchter derjenige mit der Nummer 88 am besten. Die Rebstöcke der Scheurebe sind bereits über 40 Jahre alt und stehen auf einem leichten Keuperboden mit einem Gemisch aus Kalkstein, Gips, Ton und Sedimenten aus Muschel- und Pfeilkrebsarten am Rande des Steigerwaldes. Die Scheurebe stellt an den Standort beinahe ebenso große Ansprüche wie der Riesling. Die Traubenreife wird kurz vor dem Riesling erreicht, der Säureabbau in den mittelgroßen Beeren beginnt relativ spät. Die Weine dieser Bukettsorte werden gerade bei den hohen Qualitätsstufen wegen der überströmenden Komplexität und einem Riesling-ähnlichen Süße- Säure-Spiel Klassiker. Der Duft ist wunderbar fein, glasklar und präzis. Ein fein aromatisches Fruchtbündel von schwarzen Johannisbeeren, Stachelbeere und Grapefruit. Die feine Säure ist harmonisch eingebunden und bringt neben der knackigen Frische eine feine Eleganz.Er harmoniert hervorragend zu Muscheln in Weißwein, Krustentiere, mildem Ziegenkäse, Fränkisch Blaue Zipfel, zur asiatischen Küche und aromatischem Dessert.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Alkohol         12,5%vol.Restsüße            6,5 g/l                                        Säure                  6,3 g/l  
Silvaner Brut 0,75l**
Traditionelle FlaschengärungFeinste Perlen ? perfekt für die Festtage Die aufwändigste Art Wein zum Schäumen zu bringen, ist die in der Champagne übliche Methode, die einen stetigen feinen Perlstrom entstehen lässt. Diese Art der Sektherstellung bezeichnet man "Méthode Champenoise". Deutsche Sekte dieser klassischen Herstellungsmethode tragen die Bezeichnung " traditionelle Flaschengärung". Der eigentliche Schlüssel zu einem feinen Schaumwein liegt in der Eigenart und Qualität der Trauben, aus denen der Grundwein gewonnen wird. Das Besondere dieser Methode, die heute wie vor 300 Jahren angewendet wird, ist die Tatsache,   dass der Wein vom ersten Füllen über die zweite Gärung, bis zum Öffnen beim    Verbraucher, immer in der gleichen Flasche bleibt. Der Most wird auf die übliche Weise vergoren, im Laufe des Winters werden die jungen Weine verkostet und begutachtet. Der ausgewählte Grundwein wird dann mit einer   sorgfältig bemessenen Dosis Zucker und Hefe in die besonders kräftigen Sektflaschen abgefüllt. In diesen Flaschen findet nun die zweite Gärung statt, bei der die gewünschte   Menge Kohlensäure entsteht und im Wein gelöst bleibt, bis sie im Glas die feinen Perlen und den aromatischen Schaum bildet.  Bei dieser zweiten Gärung erhöht sich auch der Alkoholgehalt. Die Flaschen bleiben nun in dunklen, kühlen Räumen bei stets gleich bleibender Temperatur sich selbst überlassen.  Je länger sie dort liegen, desto komplexer und feiner entfaltet sich später der Geschmack. Damit der Hefebodensatz in den Flaschenhals rutschen kann, werden die bereits 9 - 12 Monate waagerecht gelagerten Flaschen nach und nach in Rüttelpulten auf den Kopf gestellt, damit die abgesetzte Hefe rückstandslos in den Flaschenhals wandert. Der nächste und abschließende Vorgang ist das sogenannte "Degorgieren". Die auf dem Kopf stehende Flasche wird geöffnet, so dass der, vorher vereiste, Hefepfropf herausschießen kann. Dann erst wird die Flasche mit dem dicken Sektkorken verschlossen und agraffiert. Dieser Winzersekt hat eine cremige, lebendige Struktur mit viel Volumen und ein lang langanhaltendes feines Mousseux. Seine klare, elegante Art sowie seine fruchtigen Aromen schmeicheln den Gaumen und seine prägende charaktervolle Finesse bilden eine tolle Balance zwischen Frucht und Säurestruktur. Zum feierlichen Auftakt und festlichen Anlässen ein hervorragender und festlicher Begleiter. Alkohol:        12,5%vol.Restsüße:             4,1 g/lSäure:                 6,0 g/l
Silvaner DQW trocken Sulzfelder Cyriakusberg 2022 1,0l** - (7/17)
Der Silvaner, von Terroir geprägt, wächst auf einem Muschelkalkboden in Sulzfeld am Main. Seit einigen Jahren hat sich das Weingut dem Silvaner verschrieben und kultiviert diese Rebsorte mittlerweile auf über 50 % der Rebfläche. Die Weinlese, die meist bis in die Novembertage reicht, wird aus Qualitätsgründen vorwiegend von Hand vollzogen. Nur hochreifes und gesundes Lesegut wird für die Traubengewinnung verwendet. Durch die schonende Verarbeitung, sowie die kühle und lange Gärung bewahrt der Wein seine natürlichen Aromen und seine Spritzigkeit, was ihm Lebendigkeit und Fülle verleiht.Dieser klassische Silvaner ist von einer feinen Säure und neutralem Bukett. Zarte Aromen von Apfel und Zitrus machen diesen erfrischenden Wein zu einem guten Essensbegleiter. Ein klassischer, erfrischender und fruchtiger Silvaner - ganz wie man ihn aus Franken erwartet.Ideale Trinktemperatur  8 ? 10 °CRestsüße: 2,5 g/l   Säure: 6,2 g/l
Silvaner trocken ANNA-LENA (BB) 2022 0,75l** - (7/17)
Die älteste Tochter der Familie Brennfleck Anna-Lena war Inspiration für diesen Silvaner, welcher voller Lebendigkeit und Frische ihre Charaktereigenschaften widerspiegelt. Seine wunderschöne klare Frucht nach Apfel, Zitrus und Holunderblüte versprechen ein hohes Genusspotential. Harmonisch und ausgewogen.Ein Wein, auf den man nicht verzichten sollte...- Qualitätsstufe: Deutscher Qualitätswein- Restsüße 7,2 g/l- Säuregehalt 6,5 g/l
Silvaner trocken ANNA-LENA 2022 0,75l** - (7/17)
Die älteste Tochter der Familie Brennfleck Anna-Lena war Inspiration für diesen Silvaner, welcher voller Lebendigkeit und Frische ihre Charaktereigenschaften widerspiegelt. Seine wunderschöne klare Frucht nach Apfel, Zitrus und Holunderblüte versprechen ein hohes Genusspotential. Harmonisch und ausgewogen.Ein Wein, auf den man nicht verzichten sollte...- Qualitätsstufe: Deutscher Qualitätswein- Restsüße 7,2 g/l- Säuregehalt 6,5 g/l
Spätbugunder trocken ANTONIA Sulzfelder Cyriakusberg 2021 0,75l** - (7/17)
 Ein Wein der Extraklasse, der das Herz erwärmt. Für den besten Rotwein des Weingutes, einen Spätburgunder aus dem Barrique, steht die zweite Tochter der Familie Brennfleck, Antonia Sophia, Pate. Die Rebsorte Spätburgunder oder Pinot Noir zählt zur Burgunderfamilie. Diese gehört wohl zu den frühesten aus den Wildreben im westlichen Mitteleuropa ausgelesenen Sorten. Karl der Dicke brachte die Sorte 884 an den Bodensee. Die Reben dieses Spätburgunders wachsen auf einem Muschelkalkboden mit Lettenkeuperauflage in der Lage Cyriakusberg direkt am Main. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick ins Tal bis hin zum Schwanberg. Behutsamer Umgang mit Natur, Most und Wein und nicht zuletzt die Liebe zum Detail machen diesen Wein zu etwas ganz Besonderem. Aufwendige und umfangreiche Handarbeit, Selektion schon im Weinberg sowie Fingerspitzengefühl beim Ausbau sind die Basis für diesen eleganten und filigranen Rotwein. Die Maische wurde über Tage in offenen Bottichen per Hand untergestoßen und schonend abgepresst. Danach erfolgt eine 24ig monatige Reife im Barrique. Feinfühliger Holzeinsatz und beste Fassqualitäten prägen einen Wein, welcher erst mit Flaschenreife seine ganze Schönheit und subtile Art offenbart. Tief Purpurrot strahlt dieser dichte Wein. Der leicht süßliche Duft ist geprägt von samtiger Tiefe und besticht mit komplexen Aromen von Erdbeeren, Kirsche und Nuancen von Mandel.  Im Geschmack ist er sehr vielschichtig und elegant mit einer filigranen Struktur und einem samtig weichen Tannin. Die gut eingebundene Säure ergänzt die Finesse dieses Spätburgunders und verleiht in dadurch Frische und Persönlichkeit mit einem langen Nachhall.Dieser charaktervolle Wein harmoniert bestens zu gebratenem Fleisch, feinem Reh und cremigen Käse. Wir empfehlen ihn zwei Stunden vor dem Genuss zu öffnen oder zu dekantieren.  Alkohol          13,5%vol.Restsüße              0,3 g/l Säure                    5,3 g/l