Künstler


Den Grundstein für das heute international anerkannte Weingut legte Franz Künstler, Vater des heutigen Inhabers. Die Weinbautradition der Familie Künstler geht bis in das Jahr 1648 im südmährischen Untertannovitz zurück. Dort wurde an den Hängen der Thaya Riesling, grüner Veltliner und Welschriesling angebaut. NachdemFranz Künstler nach dem 2. Weltkrieg vertrieben worden war, gründete er 1965 das Weingut Künstler in Hochheim neu. Zuvor hatte er 15 Jahre lang renommierte Betriebe als Weingutsverwalter geleitet. Das Weingut Künstler umfasst heute 30 Hektar Rebfläche. Auf den Hochheimer Spitzenlagen Domdechaney, Kirchenstück, Hölle, Reichestal und Stielweg werden 80 % Riesling, 15 % Spätburgunder sowie Chardonnay und Sauvignon-Blanc angebaut. Der gelernte Weinbau- und Wirtschaftsingenieur Gunter Künstler ist seit 1992 Inhaber des Weingutes. Gunter Künstler übernahm den Keller 1988 eigenverantwortlich, nachdem er im gleichen Jahr seinen Abschluss in Geisenheim als Dipl.-Ing. für Weinbau und Oenologie erhielt. Gunter Künstler schloss zudem 1991 sein Studium als Wirtschaftsingenieur ab.

Blanc trocken "Inspiration" 2018 0,75 l - (3/10-11)
Der INSPIRATION BLANC ist unser feingliedriges, charmantes Weißwein Cuvée mit finessenreichem Nachhall. Dieser Wein ist der ideale Begleiter für frische Gerichte. Der Inspiration Blanc ist Teil unserer neu kreierten, jugendlichen Linie, die einen hohen Trinkgenuss garantiertTrinktemperatur: 1010°CSpeiseempfehlung: Spargel, Fischgerichte
Chardonnay trocken "Vom Kalkstein" 2022 0,75 l** - (3/11)
Unser Chardonnay kommt aus einer Lage, die ganz im Osten Hochheims zu finden ist. Die Rebstöcke sind auf kalkgeprägten Böden direkt am Main gewachsen. Der Wein wurde zu 100 in gebrauchten Barriques ausgebaut und lag für einige Monate bis zur Füllung auf der Feinhefe. Dadurch erhält der Wein einen schönen Schmelz und Noten von geschmolzener Butter in der Nase . Unser " zählt zu den Besonderheiten des Weinguts Künstler. Durch den Kalkanteil im Boden ergibt sich ein Wein mit weicher Säure und filigranen Aromen von gelbem Apfel, Quitte, Birne und Vanille. Am Gaumen präsentiert er sich mit einem samtigen Schmelz und langem Abgang, mit einer feinen Salzigkeit.Restzucker: 1,6 g/lSäure: 5,6 g/lAlkohol: 13,0 % Vol.
Gutsriesling trocken 2021 0,75 l* - (3/11)
Ein typischer, trinkfreudiger und eleganter Riesling mit Limone, grünem Apfel und Holunder in der Nase. Am Gaumen ist er saftig, konzentriert und trotzdem schlank, mit einer tollen Mineralität im Abgang.Alkohol: 12,5 % Vol Restzucker: 5,7 g/l Säure: 6,3 g/l
Herrnberg Riesling QbA trocken 2016 1,5 l - (3/10)
Die Lage Herrnberg ist unsere östlichste Lage, die sehr nah am Main gelegen ist Der Boden ist von Kalkgeröll und Löss geprägt. Dadurch zeigen die Weine stets eine für den Riesling typische, aber harmonisch eingebundene Säure. Der Herrnberg besticht Jahr für Jahr mit einer sehr klaren und früh zugänglichen Frucht gepaart mit einer filigranen Mineralität. Der reife Jahrgang 2021 hat einen Wein hervorgebracht, der bereits jetzt Aromen von Kern und Steinobst ausstrahlt Die Säure zeigt sich am Gaumen fein strukturiert, im Abgang zeigt sich eine zarte mineralischen Note.Restzucker: 7,6 g/lSäure: 7,9 g/lAlkohol: 12,5 % Vol.
Herrnberg Riesling trocken 2022 0,75 l - (3/11)
Die Lage Herrnberg ist unsere östlichste Lage, die sehr nah am Main gelegen ist Der Boden ist von Kalkgeröll und Löss geprägt. Dadurch zeigen die Weine stets eine für den Riesling typische, aber harmonisch eingebundene Säure. Der Herrnberg besticht Jahr für Jahr mit einer sehr klaren und früh zugänglichen Frucht gepaart mit einer filigranen Mineralität. Der reife Jahrgang 2021 hat einen Wein hervorgebracht, der bereits jetzt Aromen von Kern und Steinobst ausstrahlt Die Säure zeigt sich am Gaumen fein strukturiert, im Abgang zeigt sich eine zarte mineralischen Note.Restzucker: 7,6 g/lSäure: 7,9 g/lAlkohol: 12,5 % Vol.
Hölle Riesling GG trocken 2016 0,75 l (Bobzin) - (3/11)
Der Name Hölle kommt nicht etwa aus dem Jenseits, sondern leitet sich von dem alten mittelhochdeutschen Wort Halde/a, sprich steiler Berg ab. Diese reine Südhanglage erstreckt sich wie ein langer Gürtel direkt an den Ufern des Mains. Die etwa 50-Jahre alten Reben wachsen auf sehr schweren Tonböden, welche die Weine immer monumental erscheinen lässt.TRINKREIFE 2017-2037 TRINKTEMPERATUR IN GRAD 8LKOHOLGEHALT IN % 12.50RESTSÜSSE IN G/LITE 5.60SÄUREGEHALT IN G/LITER 6.00
Hölle Riesling Hochheimer GG trocken 2018 0,75 l
Ein Riesling von großer Komplexität. Jugendlicher und verspielter Duft von Pfirsich, rose Grapefruit, getrockneten Aprikosen, mit floralen Noten. Am Gaumen elegant, feingliedrig, mit lebendiger Säure, feiner Mineralik und langem, voluminösen Abgang.Weinausbau: Großes HolzfassAlkohol: 12,5 % Vol Restzucker: 4,9 g/l Säure: 5,0 g/l Lagerfähigkeit: 18-30 JahreEssensbegleitung: Zu hellem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte
Hölle Riesling trocken Im Neuenberg 2021 0,75 l** - (3/11)
Der Name Hölle kommt nicht etwa aus dem Jenseits, sondern leitet sich von dem alten mittelhochdeutschen Wort ?Halde/ sprich ?steiler Berg? ab. Diese reine Südhanglage erstreckt sich wie ein langer Gürtel direkt an den Ufern des Mains. Helles Strohgelb mit leicht grünlichen Reflexen Der Wein präsentiert sich zurzeit mit der für die Lage Hölle so typischen Noten reifer Aprikose. Die noch jugendliche Hölle zeigt bereits jetzt die typische tiefgründige Frucht und gut eingebundene Säure.
Pinot Noir Rosé Inspiration trocken 2018 0,75 l - (3/10)
Unser Rosé vom Pinot Noir Spätburgunder) ist das feinfühlige Cuvée von schonend gepressten, legendären Assmannshäuser Spätburgunderlagen, vermählt mit dem Saftabzug unserer besten Rotweine. Der vollmundiger Rosé präsentiert sich in zarter Lachsfarbe In der Nase intensive Aromen von Himbeeren und Aprikosen. Am Gaumen saftig und fruchtig mit tollem Trinkfluss und feinem langen Nachhall Die elegante, frische Säure balanciert die Fruchtsüße perfekt.Trinktemperatur: 10 CSpeiseempfehlung: zu gegrilltem Lachs, leichten Salaten und asiatischen GerichtenLagerfähigkeit: 3 - 5 JahreRestzucker: 9,5 g/lSäure: 7,1 g/lAlkohol: 12, 5 % vol.
Reichetal Riesling Kabinett VDP.Grosse Lage 2022 0,75l**
Die Lage Reichestal liegt als reine Südlage in der Nähe an der Mündung des Mains in den Rhein und gehört dank dieser optimalen Voraussetzungen mit zu den wärmsten Weinbergen im ganzen Rheingau. Auf dem schweren Ton Lehmboden wachsen kraftvolle, dennoch elegante Rieslinge. Ein klassisch restsüßer Kabinett mit feinem Säure Süße Spiel Die rassige Säure gibt dem jugendlichen Wein viel Brillanz.Restzucker: 63,4 g/lSäure: 8,9 g/lAlkohol: 8,0 % Vol.